Welterbe Oberes Mittelrheintal


http://www.boppard.de
http://www.boppard-stadthalle.de



Deutsche Alleenstrasse

SQ1

Barrierefrei Stufe 1

S T E L L E N A U S S C H R E I B U N G

Bei der Stadt Boppard ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines/einer

Hallenmanagers/Hallenmanagerin

für die Stadthalle Boppard zu besetzen.

Die Stadt Boppard spielt im Tourismus des Unesco-Welterbes Oberes Mittelrheintal eine wichtige Rolle und hatte in den letzten Jahren jeweils weit über 300.000 Übernachtungen.

Die Stadthalle Boppard hat sich in den sieben Jahren ihres Bestehens zu einer namhaften Veranstaltungsstätte in der Region entwickelt. Kulturelle Veranstaltungen und Tagungen bilden den Schwerpunkt der über 100 Veranstaltungen pro Jahr.

Das Hallenmanagement ist bei der Tourist Information Boppard angesiedelt. Neben dem Hallenmanagement übernimmt der/die Hallenmanager/Hallenmanagerin auch Aufgaben aus dem Aufgabenbereich der Tourist Information Boppard. Die Bezahlung der Stelle erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Es handelt sich um eine zunächst für 1 Jahr befristete Vollzeitbeschäftigung mit 39 Wochenstunden, die möglicherweise zu einer dauerhaften Beschäftigung werden kann.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

• Hallenmanagement (Vermarktung, Organisation und Betrieb)
• Konzeption, Organisation und Durchführung von Kulturveranstaltungen und Tagungen
• Planung der Hallenbelegung
• Mitarbeit bei touristischen Aufgaben

Ihr Profil:

• Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Veranstaltungskaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit oder Reiseverkehrskaufmann/-frau
• Mehrere Jahre Berufserfahrung im Bereich Hallenmanagement, Veranstaltungen und/oder Kulturmanagement und im Bereich Tourismus
• Ausgeprägte Planungs- und Organisationsfähigkeit
• Hohe Belastbarkeit, Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft sowie zeitliche Flexibilität (Abend- und Wochenenddienste)
• Sicheres, verbindliches, kundenorientiertes und freundliches Auftreten
• Kreativität und Improvisationstalent sind wünschenswert

Die Stadt Boppard fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen werden daher besonders beachtet. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen erbitten wir bis zum 24.07.2015 an:

Stadtverwaltung Boppard
Bürgermeister Dr. Walter Bersch
Postfach 1661
56140 Boppard



Willkommen in Boppard am romantischen Rhein!

Liebe nicht ausgeschlossen….

Boppard aus der Vogelperspektive
Boppard am romantischen Rhein

Vielfalt zum Träumen! Die Stadt Boppard mit ihren zehn Stadtteilen bildet eine eigene Urlaubswelt, die Hunsrückhöhen und Rheintal umspannt, stille Winkel mit lebhaften Plätzen und Gassen verbindet, und auf schönste Weise Natur und Kultur zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis vereint. Bunte Facetten der Ferienregion Mittelrhein– mit Sonne und Einzigartigkeit gesegnet.

Die schon von den Römern besiedelte Stadt Boppard bildet das pulsierende Herz der Ferienregion Mittelrhein. Bester Riesling-Wein aus dem Bopparder Hamm fließt hier ins Glas und begleitet spannende Stadtentdeckungen, die fast zweitausend Jahre Kultur am Mittelrhein widerspiegeln. Von hier aus führen die Wege zu den Ortsteilen, die sich alle unterschiedlich zeigen, Abwechslung garantieren, zusammen aber eine erlebnisreiche Einheit bilden.

Bad Salzig birgt auch heute noch die Kräfte des Mineralheilwassers.
Die grüne Lunge des Kurparks, in deren Mitte sich die moderne Mittelrhein-Klinik befindet, wirkt entspannend und verwebt sich an ihren Rändern mit Obstbaumwiesen zu blühenden Frühlingsteppichen.

Rheinbay, am Fuße der Hunsrückhöhen, nimmt das zarte Garn auf und zeigt sich gerade zwischen April und Mai voller weißer Kirschblüten der noch existierenden bunten, alten Streuobstwiesen.

Geordneter geht es in der alten Propsteigemeinde Hirzenach zu. Der historische Garten zu Füßen des barocken Pfarrgebäudes zeigt exakte Planung und schöne Gartenkunst des frühen 18. Jh. in unveränderter Form.

Natur pur auch in Weiler mit seinem schon 1844 entstandenen Luftkurort Fleckertshöhe. Weit schweift der Blick von hier über die Mittelrheinregion. Die Fleckertshöhe ist mit 531m ü NN die höchste Erhebung Boppards.

Spätestens hier fängt das Herz des Wanderers zu pochen an. Weit reichen die gut ausgeschilderten Wanderwege und führen dabei bestimmt auch nach Holzfeld. Der alte Ort ist beliebtes Wander- und Ausflugsziel und verbindet die Romantik des Rheintals mit der Naturfülle des Hunsrücks.

In ähnlicher Weise nehmen die beiden Orte Buchholz und Udenhausen den Rheinkiesel auf, führen ihn über die Hunsrückhöhe, wo er sich in Moselschiefer wandelt. Die wildromantische Ehrbachklamm und das lauschige Brodenbachtal führen zur Mosel hin und bleiben doch von Udenhausen und Buchholz schnell erreichbar. Zudem bietet letzterer Ort den Ein- und Ausstieg zur hundertjährigen Hunsrückbahn, die sich vom Rheintal steil zur Höhe hinauf arbeitet.

Sehr schön gelegen sind die beiden Orte Herschwiesen und Oppenhausen, die sich durch eine besonders große Liebe zu Festen und Feierlaune hervorheben. Da findet die große Pankratiuskirmes im Schatten der alten Pfarrkirche in Herschwiesen statt und die närrische fünfte Jahreszeit ist in Oppenhausen ein gewichtiger Grund, den es zu feiern gilt.

Eine Ferienregion, vier Jahreszeiten, 12 Monate und 1000 gute Gründe, Boppard schon bald persönlich kennen zulernen. Willkommen im Urlaub!

Tourist Information Boppard Tel. 0049-6742-3888