Ausstellung "Bontobrice - Römer in Boppard"

Neue Ausstellung "Kastell Boppard - Bestandteil der römischen Verteidigungslinie am Rhein"
Am 19. Januar 2020 wurde die römische Ausstellung des Museums Boppard im neu gestalteten Bereich in der Kastellmauer, Karmeliter-Straße, eröffnet.
Das Kastell Boppard war im 4. Jh. n. Chr. einer der zentralen, überregional bedeutenden Bestandteile der römischen Verteidigungslinie entlang des Rheins gegen feindliche Übergriffe aus Germanien. Die damalige Bedeutung des Kastells zeigt sich heute noch in den massiven, sehr gut erhaltenen Mauern der Befestigungsanlage. Deren herausragender Erhaltungszustand ist im Vergleich zu anderen Kastellstandorten sowohl am Mittel- aber auch an Nieder- und Oberrhein ein Alleinstellungsmerkmal für die heutige Stadt.

Zur Zeit ist die Ausstellung geschlossen.

Der Eintritt in die Ausstellung “Römer in Boppard” des Museums Boppard ist frei.

Informationen rund um das Römerkastell erhalten Sie hier: Das Römische Boppard

Römische Ausstellung Karmeliter Strasse

Römische Ausstellung

Ausstellungsräume

Die Römer in Boppard

Ausstellung und Römermauer

Facebook
Instagram
Anreise planen
Stadtplan
Service
Wetter