„Hoch hinaus, bequem bergab“ mit dem neuen Hunsrückbahn-Wanderweg.

Hunsrückbahn-Wanderweg zwischen Buchholz und Boppard eröffnet!
Info-Tafeln weisen interessante Aussichtspunkte aus und das Faltblatt „Hoch hinaus, bequem bergab“ ist der praktische Wanderbegleiter.
Vorhang auf für einen neuen attraktiven Wanderweg im Hunsrück: Das erste rund 8 Kilometer lange Teilstück des Hunsrückbahn-Wanderwegs zwischen den beiden Bahnhöfen Boppard-Buchholz und Boppard Hauptbahnhof wurde im Rahmen einer kleinen Feier offiziell eröffnet. Er verläuft dabei mal in Sichtweite, mal direkt entlang der Hunsrückbahn und bietet
wunderschöne Ausblicke auf die herausragenden Bauwerke dieser einzigartigen
Eisenbahnstrecke. Die in beide Richtungen ausgeschilderte Tour ist auch für „Wanderanfänger“ gut geeignet, da ein Verlaufen unmöglich ist. Info-Tafeln erläutern zudem an ausgewählten Aussichtspunkten kurz die Bauwerke und führen die Fahrplanzeiten auf, an denen die charakteristischen blau-weißen Hunsrückbahn-Fahrzeuge zu sehen sind. Das zweite Teilstück bis Emmelshausen soll im nächsten Jahr folgen.
Die Hunsrückbahn lässt sich ideal in die Wandertour einbinden: Ob mit der Bahn als „Aufzug“ hoch hinaus nach Buchholz und dann bequem bergab nach Boppard oder umgekehrt, der Hunsrückbahn-Wanderweg und die Hunsrückbahn ermöglichen beides. Weiterführende Informationen wie eine detaillierte Karte des Hunsrückbahn-Wanderweges sowie den Fahrplan der Hunsrückbahn und ihrer Kreuzungszeiten an den Foto-Aussichtspunkten enthält das Faltblatt „Hoch hinaus, bequem bergab“. Das Faltblatt ist im praktischen Hemdentaschenformat
bei den örtlichen Tourist-Informationen sowie zum Herunterladen erhältlich.